Skip to main content

Wie kann man für einen Sattel die Kammerweite messen?

Kammerweite messen

Als erstes muss man natürlich erstmal wissen wo die Kammer überhaupt liegt. Die Kammerweite ist der Abstand zwischen den Enden des Kopfeisens. Sie wird auch als Ortweite bezeichnet.

Da das Kopfeisen aber meist von Sattel zu Sattel unterschiedlich ist muss man schon ein wenig genauer hinschauen um die Kammerweite messen zu können. Hierbei unterscheiden sich nicht nur die Hersteller voneinander, sondern auch die Modelle. Das macht es natürlich um so schwieriger.

Aufgrund dieser, deutlichen Unterschiede kann man nicht grundsätzlich sagen für welches Pony beispielsweise eine 30er Kammer nutzbar ist. Das hängt also stark vom Hersteller und dem Sattelmodell ab.

Damit man die Kammerweite fehlerfrei messen kann, sollte man sich also genau vergewissern, wo das Kopfeisen vom Sattel endet. Gemessen wird die Kammerweite anhand des Abstandes zwischen den Innenkanten des Metallteils. Verpolsterungen werden hier ausser acht gelassen.

kammerweite messen2

Auf einen Blick die Kammerweite eines Sattels erkennen

Da die Kammerweite eine sehr wichtiger Faktor beim Sattelkauf ist, kann man sie auch meist schnell ausfindig machen. In der Regel wird sie auf der Rechnung oder dem Garantiezettel gedruckt.

Gelegentlich kann man auch eine Stanzung auf dem Sattel selber finden von welcher man die Kammerweite ablesen kann. Kommt auf den Sattel und den Hersteller an. Dennoch sollte man zumindest bei gebrauchten Sätteln nicht blind auf eine solche Einstanzung vertrauen und selber die Kammerweite messen.

Der Sattler ist durchaus in der Lage den Sattel anzupassen und die Kammerweite zu verändern. Dies sollte daher beim kauf eines gebrauchten Sattels immer zuvor geprüft werden. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Vorbesitzer eben diesen Sattel anpassen ließ. Alleine aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen wie man die Kammerweite messen kann.

Ohne Sattel die Kammerweite am Pony erkennen?

Ohne eine Sattel ist das meist gar nicht so einfach. Man kann natürlich den Sattler fragen, welcher in der Regel ein spezielles Werkzeug zur Messung nutzt. Diese wird am Widerrist angelegt und mittels zweier Winkelbeine kann er dann die korrekte Kammerweite messen.

Möchte man seinen Sattler dazu nicht bemühen kann man die Kammerweite auch selber messen. Allerdings wird auch dafür ein kleines Werkzeug, oder besser eine Schablone benötigt. Ein Beispiel dafür wäre die Meßschablonen aus Kunststoff oder Pappe von Waldhausen, aber auch andere Hersteller bieten hier Möglichkeiten.

Um aber den richtigen bzw. den passenden Sattel zu finden gibt es natürlich noch weitere wichtige Faktoren als die Kammerweite.

Hinweis: Die korrekte Kammerweite misst man nicht dort wo das Kopfeisen liegen würde, sondern am Schulterblatt des Ponys. Nur das Schulterblatt oder besser dessen Winkel gibt den richtigen Wert zurück.

Kammerweite Sattel Tabelle

Hier müssen wir unsere Leser und Leserinnen leider enttäuschen. Es wäre völlig unverantwortlich, wenn wir eine Kammerweite Sattel Tabelle raus bringen, da diese niemals vollständig sein könnte. Jeder Sattelhersteller und jedes Sattelmodel  ist erstmal anders, daher bringt eine Tabelle unserer Meinung nach nicht wirklich viel.

Viel wichtiger ist es zu wissen wie man die korrekte Kammerweite messen kann.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*