Skip to main content

Warum läuft mein Pony auf der Koppel vor mir weg?

ponyweglaufen

5 Gründe warum sich ein Pony auf der Weide nicht einfangen lassen möchte

  1. Dem Pony fehlt das nötige Vertrauen zum Menschen. Vertrauen ist das wichtigste in einer Beziehung zwischen Mensch und Pony. Dies lässt sich mit ganz viel Ruhe und Geduld aufbauen.
  2. Es fehlt die Freude an der täglichen Arbeit. In diesem Fall ist es in jedem Fall angeraten den Alltag unterschiedlich zu gestalten. Abwechslung im täglichen Ablauf kann bedeuten, das man an einem Tag Bodenarbeit macht und am nächsten einen schönen gemütlichen Ausritt oder Spaziergang. Vielleicht bringt man dem Pony auch ein paar Zirkuslektionen bei. All dies bringt dein Pferdchen auf unterschiedliche Gedanken und fordert es. Beobachtet man es dann genau, findet man heraus was ihm am meisten Spaß macht und was vielleicht nicht.
  3. Ponys sind Herdentiere und so manch eines möchte die Herde gar nicht verlassen. Weil es vielleicht spannender und lustiger ist mit den Weidekumpels auf der Koppel herumzutollen. Oder aber aus Angst von der Herde getrennt zu sein.
  4. Die Weide- bzw. Fresszeit war zu kurz. Futter spielt im Leben eines Ponys eine große Rolle und das ein oder andere Pony verzichtet nur ungern auf das frische Gras oder das leckere Heu. Lässt man es entsprechend lang genug fressen vor der Arbeit, fällt es ihm eventuell leichter sich davon zu trennen.
  5. Stress ist Gift! Ein gestresster Mensch kann sich negativ auf die feinfühligen Wesen auswirken.

Was kann ich tun um mein Pony einzufangen?

Die genannten 5 Gründe sind nicht unbedingt ausschlaggebend dafür, das ein Pony sich nicht einfangen lässt. Es können auch böse Erfahrungen, ein Umzug in eine neue Herde oder eine Krankheit das misstrauische Verhalten eines Ponys beeinflussen. Egal welcher Faktor dafür verantwortlich ist, es gilt heraus zu finden warum ein Pony sich nicht einfangen lassen möchte. Das Verhalten des Ponys sollte genau unter die Lupe genommen werden, nur so findet man raus was ihm Spaß macht und was vielleicht Ängste bereitet.

Nun ist allem voran wichtig eine Vertrauensbasis aufzubauen. Der Mensch muss sich sozusagen beliebt machen bei seinem Vierbeiner. Um das Vertrauen zu erlangen, braucht es seine Zeit und ein konsequentes Training. Dies kann über Bodenarbeit langsam erarbeitet werden. Hierbei lernt das Pony sich auf seinen Partner Mensch zu verlassen und ihn nicht als Bedrohung anzusehen.

Gut zu Wissen
Auch das richtige Annähern an das Tier sollte im Training nicht außer Acht gelassen werden.
ponyzutraulich

Wie nähere ich mich am besten?

Das Annähern sollte immer von der Seite erfolgen, nie von vorne oder gar von hinten. Spricht man dabei mit dem Pony, lenkt man schon die Aufmerksamkeit des Tieres auf sich. Läuft das Pony dennoch vor einem Weg, heißt es Ruhe auszustrahlen und einen Moment inne zu halten. Nach kurzer Zeit wiederholt man die Übung nochmal. Hat man die ersten Erfolge erzielt und das Pony läuft nicht mehr weg, belohnt man es mit Streicheleinheiten. Um das gelernte zu festigen wird die Übung immer wieder wiederholt. So lernen die Ponys das der Mensch nichts negatives im Sinn hat.

Tipp
  • Viel Zeit nehmen um mit dem Pony zu arbeiten
  • Die Körpersprache nimmt einen großen Einfluss auf das Pony ein, darauf achten das man ruhig und ausgeglichen ist
  • das Pony sollte immer wieder mit Streicheleinheiten gelobt werden wenn es etwas richtig gemacht hat
  • Um Futterneid zu vermeiden, ist es ratsam das Pony niemals mit Leckerlis auf der Weide zu locken. Sehr schnell ist man von der Herde umzingelt und es gibt eventuell Rangeleien untereinander und ein ungestörtes verlassen der Koppel nicht mehr möglich.
  • Holt man das Pony immer nur zum Reiten von der Weide, so verbindet es das vielleicht damit und hat dann keine Lust mitzugehen. Daher ist es Ratsam den Ponyalltag unterschiedlich zu gestalten und den Vierbeiner mal mit einem Besuch auf Koppel zu überraschen und ihm nur ein paar Streicheleinheiten zu gönnen.
  • Ohne Eile und Hast auf das Pony zugehen, so wird es sich dem Menschen nicht entziehen.

Durch Respektvollen Umgang miteinander wird die Beziehung zwischen Mensch und Pony gestärkt.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*